Behandlungskonzept

Der Schwerpunkt meines Behandlungskonzeptes liegt in der ganzheitlichen Vorgehensweise:

Dabei steht der Patient als Person mit seinem ganzen Körper und dessen Regulationskräften im Mittelpunkt und nicht lediglich die Zahnfehlstellung. Nur so kann die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Patienten positiv gefördert werden. Eine Behandlung, die lediglich aus dem Ausformen der Zahnbögen mit fester Spange besteht, wird diesem Ziel nicht gerecht.

Die Zähne verändern sich im Laufe des Lebens und können Wechselbeziehungen zu anderen Körperpartien haben, so zum Beispiel zur Körperhaltung eines Menschen. Dies zu berücksichtigen und durch meine Behandlung die Selbstheilungskräfte des Körpers zur Entfaltung zu bringen, ist Ziel meiner Behandlungsmethode.

Diese habe ich aufgrund der über 25-jährigen Erfahrung mit meinen Patienten, laufenden Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen aber vor allem durch die lebendige Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Fachrichtungen unter anderem mit Zahnärzten, Kinderärzten, Logopäden, Osteopathen, Hals-Nasen-Ohren-Ärzten und Homöopathen entwickelt.

Hinter einer Zahn- und Kieferfehlstellung verbirgt sich mehr als nur ein paar schiefe Zähne.